AQUILERIA: Namensfindung aus der Vogelperspektive

Die zweithäufigste Frage, die mir im Bezug auf AQUILERIA gestellt wird, ist, woher der Name kommt und wofür er steht. Das möchte ich im Folgenden gerne beantworten. (Die häufigste Frage lautet, wie man es ausspricht. Antwort: Akkileeriah, also mit Betonung auf dem E).

Für Elythria! Für Avalon!

In der Zeit, als ich mich begann für das Mittelalter zu begeistern, gab es ein (Achtung: Nerdalarm!) Computerspiel namens Siege of Avalon. Im Großen und Ganzen ging es um eine Festung, die von Orks und Nagas und Lichen belagert wurde, während verschiedene Königreiche herbeieilten, um das Unheil abzuwenden. Man selbst übernahm aus der berühmten Vogelperspektive die Rolle eines Ritters/Kundschafters/Magiers, der die Schlacht mehr oder weniger im Alleingang zum Guten entschied. Dieses Spiel fesselte mich eine sehr lange Zeit, und ich fühlte mich dem Königreich Elythria, aus dem unser Schema-F-Held stammte, mehr und mehr verbunden. Folgerichtig sollte die Trilogie, die ich zu der Zeit ersann, auch ebenda spielen.

Aus der Not geboren.

Doch irgendwann verstand ich, dass es so etwas wie Urheberrechte gibt, und außerdem wollte ich etwas eigenes. Vor knapp zehn Jahren schrieb ich dann eine Geschichte, der ich den Titel Cygnus et Aquila gab – Schwan und Adler. Und so kam dann eins zum anderen: Die Welt Aquilea war geboren.

Mit diesem Namen arbeitete ich einige Jahre lang, etwa bis 2015. Dann begann ich mich mit Markenschutzrechten zu befassen, und damit einhergehend auch mit der Frage, wer denn ebenfalls auf eine ähnliche Idee gekommen sein könnte.
Es waren deprimierend viele. Als ob es neben dem Adler keine andere Tiere gab, nach denen man etwas hätte benennen können 😉 Ich stolperte sogar über einen kleinen Ort in Italien.

Scrabble für Fortgeschrittene

Also würfelte ich neu, probierte verschiedene Konstellationen und Wortschöpfungen, ohne mich allzuweit von meiner ursprünglichen Idee zu entfernen. In der engeren Auswahl landeten dann Aquistea, Athalea und eben Aquileria. Um es auf den Punkt zu bringen: Mir gefielen alle drei Varianten ganz gut und ich konnte (wollte) mich nicht entscheiden. Daher gibt es nun eine Festung Athalea im Königreich Aquistea in der Welt AQUILERIA. Spoiler: Ihr werdet euch dran gewöhnen, denn Athalea in Aquistea wird eine zentrale Rolle in der Trilogie (da ist sie wieder) einnehmen.

Von Patenkindern und Federromantik.

Patenschaftsurkunde Steppenadler 2017Da nun geklärt ist, woher das Wort AQUILERIA kommt, bleibt noch die Frage, warum es unbedingt ein Adler sein musste.
Musste es nicht, aber es hat sich so ergeben. Die Geschichte Cygnus et Aquila ist eine sehr wichtige für mich, auch wenn sie nicht in der Welt AQUILERIA spielt (ich werde sie auch nicht dorthin überführen). Eine Verbundenheit zwischen diesen zwei voneinander getrennten, wenn auch in ihrer Natur sehr ähnlichen Themen erscheint mir irgendwo logisch und schließt für mich gewissermaßen den berühmten Kreis.
Davon abgesehen ist der Adler ein bemerkenswertes Tier – die Liste toll klingender Adjektive und Metaphern spare ich mir an dieser Stelle. Aber er steht auch für Freiheit, und in AQUILERIA bin ich genau das: frei. 😉